;

HELLERSDORFER                                                    E. V.

ATHLETIK-CLUB BERLIN

SPORT  OHNE  ENDE ...

06.01.2016     Weihnachtsturnier zum Jahresabschluss

Am 18.12.2015 fand für unsere Nachwuchssportler das traditionelle Weihnachtsturnier (zum 18. Mal!) statt.

 

Durch die großzügigen Spenderherzen der Familien Schrader, Schwarz, Schade und Frau Marlis Gebbing sowie der zahlreichen "Bäcker" und "Köche" konnte ein großes Kuchen- und Leckereienangebot und eine Tombola mit vielen Preisen geboten werden.

 

Mein Dank gilt allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Abteilung sowie allen Wettkampfsportlern unseres Dojo Takuan.

Ohne diese Unterstützung wäre unsere Abteilung nicht so erfolgreich: 2015 feierten wir zwei Deutsche Meister, viele Berliner Meistertitel und zahlreiche Erfolge bei überregionalen Turnieren.

 

Kathrin Brachwitz

 

08.12.2015     Shotokancup geht an den AC BERLIN

Beim diesjährigen 20. Berliner Shotokancup mit Startern aus über 16 Vereinen und drei Bundesländern gewann unsere Abteilung Karate - das Dojo Takuan - erstmalig die Vereinswertung! 

Zehn Shotokancupsiege kommen aus unseren Reihen.

 

Shotokancupsieger wurden in ihren Kategorien: Sarah Schwarz, Jessica Werner, Josef Rey, Stefan Heine, Nancy Schwarz, Maximilian Schade und Michael Noack!

Unsere Teams gewannen bei den Schülern (Eric, Laurenz, Jonas),

in der Leistungsklasse im Katamannschaftswettbewerb und im Kumiteteam der Frauen

(Nancy Schwarz, Gaststarterin Aina Lask vom Verein Shirokuma und Jessica Werner).

 

Das weibliche Katateam Kinder (Alyssa, Sarah und Jana) wurde Zweiter bei den Schülern und zeigte eine sehr souveräne Leistung.

Außerdem belegten Laurenz und Alyssa im Einzel zweite, Jonas Scheibe (Kumite Schüler) und Justin Schwarz (Kata U 9 mixed) dritte Plätze.

 

Wir danken unseren vielen Vereinshelfern, die bei der Ausrichtung mitgeholfen haben.

Die Trainer Heiko, Nancy und Kathrin freuten sich über die sehr guten Ergebnisse und die gelungene Veranstaltung.

 

Kathrin Brachwitz, Abteilungsleiterin

29.11.2015     Nancy Schwarz mit Schwarzgurt

Am Katalehrgang in Berlin-Weißensee nahmen am Samstag, 28.11.2015 zehn Sportler unserer Karateabteilung teil.

Dem Bundestrainer Efthimios Karamitsos wurde viel abgefordert und seine Katabunkai-Variante der Kanku Sho brachte die Oberstufe gut zum Schwitzen :-).

In einer Lehrgangspause nahm dann auch Kathrin Brachwitz Gürtelprüfungen ab und konnte unserer Vanessa zum Blaugurt gratulieren.

Im Anschluss hatte Nancy Schwarz ihre Danprüfung. Mit dabei die Familie sowie Michael, Lilli, Jessica, Vanessa und Momo.  Insgesamt stellten sich 10 Prüflinge unterschiedlicher Dangrade der Meisterprüfung.

Nancy, seit über 10 Jahren beim AC BERLIN, wurde anschließend von Bundestrainer Karamitsos und vom Landestrainer Guido Wallmann für eine sehr gute Prüfung gelobt. Abteilungsleiterin Kathrin Brachwitz übergab ihr den Schwarzgurt und freute sich mit ihr. Ein großer Dank geht an unseren Trainer Heiko Kuppi für die gelungene Prüfungsvorbereitung.

Auf den Gruppenfoto ist Nancy mit ihren Geschwistern zu sehen, die ebenfalls alle erfolgreich Karate betreiben, und die Prüfer.

31.10.2015     Große Erfolge bei der Hanse Open in Lübeck 

Die Wettkampfgruppe des Dojo Takuan nahm an der Hanse Open (über 600 Starter aus 6 Nationen)

sehr erfolgreich teil. In den Kata-Einzeldisziplinen zeigten unsere Mädels einmal mehr ihre Klasse.

In 3 Finals waren unsere Starterinnen vertreten: 

Hanse Open-Siegerin wurde Josefine Lustig (U 9 mixed).

2. Plätze belegten in ihren Kategorien Sarah und Alyssa Schwarz.

Bei der männlichen Jugend wurde in einem stark besetzten Feld Nikolas Schulz Dritter.

Nancy Schwarz errang in der international stark besetzten Leistungsklasse Platz Drei.

Eine Wettkampfpremiere gab es für unser neu formiertes Kata-Frauenteam mit Aina, Jessica und Nancy. Sie standen im Finale gegen die Gewinner der Venice Open - einem starken Männerteam aus Niedersachsen und verloren mit 4 zu 1 Kampfrichterstimmen.

Für den ACB starteten außerdem noch im Kumite Jonas, Justin und Sarah. Leider war die Konkurrenz in diesen Disziplinen noch zu stark.

Ein Dankeschön geht an unseren Unterstützer, Herrn Schrader, der uns (wieder einmal) die Fahrtkosten spendete sowie an unsere Coaches Maximilian und Tobias, an Betreuerin Franziska und unsere mitgereisten Fans aus den Familien Schwarz und Scheibe !

 

Kathrin Brachwitz

21.08.2015 Sommerlehrgang Neustadt und Ostseepokalturnier

Wie immer verbrachten einige Unentwegte ihren Karateurlaub in Neustadt (Schleswig-Holstein).

Mit dabei waren Helga und Tobias Balkie, Doreen Machnick, Eric, Jonas und Nikolas Schulz sowie Kathrin Brachwitz (mit Ina).
Neben den Trainingseinheiten, die insbesondere bei Maria Weiss, Jonathan Horne und beim mehrfachen Weltmeister Luca Valdesi die Karateherzen höher schlagen ließen - konnten die Kids beim Hansaparkbesuch und Baden in der Ostsee entspannen.
Die Trainer Kathrin und Tobias, Helga, Doreen und unsere Karatefreundinnen Melanie und Ilse aus Duderstadt freuten sich auch auf den Strandurlaub und nutzten die Zeit für Ausflüge und zum gemütlichen Grillabend.
Als Höhepunkt stand wie immer der Ostseepokal in Neustadt an, wo dieses Mal Helga - unsere Weltmeisterin - und Kathrin als Präsidentin des Berliner Karate Verbandes als Ehrengäste (für Helga wurde sogar der ganze Lehrgang vom Karateverband Schleswig-Holsteins bezahlt!) eingeladen waren.


Im Ostseepokal erkämpfte sich im Kumite der Frauen souverän unser langjähriges Mitglied Doreen Machnick den Sieg (7:0) und zeigte einmal mehr, dass man als Kämpferin nichts verlernt.Doreen lebt seit mehreren Jahren im Ausland und hat eine Karategruppe in Neuseeland.
In der Katadisziplin (18 bis 39 Jahre mixed) schaffte sie den 3. Platz und zeigte auch gegen ehemalige Kaderathleten ihr Können.
Wir gratulieren recht herzlich und wünschen Doreen eine schöne Zeit bis zum Wiedersehen im nächsten Sommer .

 

Bei den Jugendlichen (13 - 17 Jahre mixed) zeigte sich Nikolas Schulz von seiner besten Seite, präsentierte in einer Vielzahl von Runden sein gesamtes Kata-Können und gewann zum ersten Mal den Ostseepokal. Wir freuen uns sehr für Nikolas!
Eric Schrader belegte in dieser Kategorie als Grüngurt einen 5. Platz und war mit 13 Jahren Jüngster in dieser Kategorie - ein guter Achtungserfolg !

Kathrin Brachwitz

29.06.2015     Nachlese zum Nachwuchsturnier des BKV

Am Sonnabend, dem 20. Juni 2015, trafen sich aus 11 Vereinen des Berliner Karate Verbandes über 100 Kinder und Jugendliche um sich in Kata und Kumite zu messen.

Unsere Kindergruppe war mit 14 Startern vertreten. Das Besondere an diesem Wettkampf ist, dass Berliner Landesmeister der letzten Jahre (Kata/Kumite) nicht starten dürfen.

Also waren zahlreiche Kinder zum ersten Mal bei einem Karatewettkampf dabei. Von unseren Kids waren von der Altrersklasse U 8 bis U 14 alle in ihren verschiedenen Gürtelkategorien am Start und beim Kumite starteten erstmalig Justin (8 Jahre) , Sarah (9 Jahre) und Jonas (11 Jahre).

Unsere Kleinsten (Jordi, David und Nick) waren bei der Altersklassse U 8 am Start und überraschten ihre Eltern mit sehr guten Leistungen. Josefine Lustig (8 Jahre) gewann bei den Weiß– und Gelbgurten sowie bei den Orange– und Grüngurten als Gelbgurt und Jüngste in dieser Kategorie U 10!

Bei den Mädchen U 12 starteten Alyssa, Emily, Lilli und Antonia. Alle Starterinnen konnten sich platzieren und stellten mit Alyssa auch die Siegerin in der Kategorie (Orange-/Grüngurt). Die Mädchen waren super gut drauf und überraschten das Trainer– und Betreuerteam mit Nancy und Kathrin.

Bei den Orange-/Grüngurten verlor leider Jonas das Finale und wurde damit Zweiter. Dann kämpfte Jonas in der Allkategorie Schüler zum ersten Mal und überzeugte mit sehr guten Techniken und verlor erst im Finale knapp. In seiner Gewichtsklasse gewann er.

Eric S. und Eric P. machten leider sehr aufgeregt in der Kata Fehler. Bei Eric S. wurde dadurch das Finale verloren – bei den Blaugurten wurde er Dritter. Eric P. wurde dann bei den Weiß/ Gelbgurten noch Dritter.

Laurenz freute sich über seine sehr gute Leistung ünd den dritten Platz und wird jetzt im ACB-Wettkampfteam mittrainieren.

Sarah und Justin belegten in ihren Kategorien im Kumite jeweils den ersten Platz. Bei den Kämpfen in den zusammengelegten Gewichtsklassen zeigten sie Superleistungen und die Landestrainer Kumite lobten sie für ihre Kämpfe.

Mit dem 3. Platz in der Vereinswertung wird im Kindertraining noch eine kleine Feier stattfinden und dazu wird ein Gruppenfoto mit allen Pokalen und Urkunden sowie dem gesamten Helfer– und Trainerteam geschossen.

Ein Dankeschön geht an Tobias, der bei den Kumitewettkämpfen als Sanitäter zur Verfügung stand, und an Jessica und Nikolas, die als Kampfrichter mithalfen, sowie an Elke und Denise für die Betreuung von Ina und die Eltern, die unsere Starter super anfeuerten.

 

Bericht von Abteilungsleiterin und Trainerin Kathrin Brachwitz

 

Ergebnisse unserer Starter:

 

Kategorie U 8 (Weiß-/Gelbgurte) Jungen:  1. Platz: Jordi,  3. Plätze: Nick und David

 

Kategorie U 10 (Weiß-/Gelbgurte) Mädchen:   1. Platz: Josi

 

Kategorie U 10 (Orange-/Grüngurte) Mädchen:   1. Platz: Josi

 

Kategorie U 12 (Orange-/ Grüngurte) Jungen:   2. Platz: Jonas,  3. Platz: Laurenz

 

Kategorie U 12 (Weiß-/Gelbgurte) Jungen:   3. Platz: Eric P.

 

Kategorie U 12 (Weiß-/Gelbgurte) Mädchen:  1. Platz: Alyssa, 2. Platz: Emily, 3. Platz: Antonia und Lilly

 

Kategorie U 12 (Orange-/Grüngurte) Mädchen:  1. Platz: Alyssa

 

Kategorie U 14 (Orange-/Grüngurt) Jungen:   2. Platz: Eric S.

 

Kategorie U 14 ( Blaugurte) Jungen:  2. Platz: Eric S.

 

Kumite Jungen U 11:  1. Platz: Justin

 

Kumite Mädchen U 11:  1. Platz: Sarah

 

Kumite Schüler – 43 kg:  1. Platz: Jonas

 

Kumite Schüler Allkategorie:  2. Platz: Jonas

 

10.05.2015     Berliner Meisterschaften der Kinder, Schüler, Jugend und Junioren

Die Geschwister Sarah (U11) und Justin (U9) Schwarz wiederholten ihre Vorjahressiege und holten beide erneut den Berliner Meistertitel in ihrer Kategorie.

Den Teamtitel in der Kategorie Schüler Kata männlich holten sich mit einer souveränen Leistung Richard Kuhnert, Eric Schrader und Jonas Scheibe.

Ein weiterer Teamtitel ging an das Juniorenkatateam mit Jordan Hellmich, Nikolas Schulz und Maximilian Kens.

Berliner Vizemeisterin wurde Josefine Lustig bei ihrem ersten Turnierstart in der U9 und Nikolas Schulz erkämpfte sich in der Jugend Kumite - 63 kg ebenfalls den Vizemeistertitel.

3. Plätze belegten Eric Schrader, Jessica Werner, Nikolas Schulz und Maximilian Schade.

Für die Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften Ende Juni in Erfurt qualifizierten sich Nikolas Schulz, Jessica Werner und Maximilian Schade.

Ein großes Dankeschön geht an die "Matten"-Betreuer Nancy Schwarz und Tobias Balkie sowie bei den Kids Jessica und Nikolas. Danke auch an alle Eltern und die Trainer Kathrin Brachwitz und Heiko Kuppi.

28.04.2015     DM in Aschaffenburg  

Zwei erste Plätze gab es für den AC BERLIN bei den Deutschen Meisterschaften der Menschen mit Behinderungen am vergangenen Wochenende in Aschaffenburg!

In der gut besuchten Frankensporthalle überraschte unser jüngster Starter Josef Rey (17 Jahre alt) sowohl Kampfrichter als auch uns mit einer Superleistung. Hohe Wertungen ergaben Platz 1 und damit den ersten Titel für ihn in der Kategorie Menschen mit Cerebralparese (stehende Klasse).

Helga Balkie verteidigte den Meistertitel in ihrer Klasse mit einer sehr guten Wertung für die Kata Jiin.

Stefan Heine lief eine ordentliche Kata Bassai Dai und kam damit unter die besten zehn Starter bei den Menschen mit geistiger Behinderung.

Nancy Schwarz verlor erst im Poolviertelfinale gegen die spätere Deutsche Mannschaftsmeisterin im Katateam und überzeugte mit einer sehr guten Leistung.

Maximilian Schade traf leider bereits in der ersten Runde auf einen starken Gegner der Leistungsklasse Kata Männer und unterlag - doch seine Deutschen Meisterschaften (U21) kommen erst noch Ende Juni in Erfurt.

Großer Dank geht an alle Betreuer (Frau Rey, Herr Heine, Tobias Balkie) und natürlich an unseren Trainer Heiko Kuppi, dem Behindertenreferenten des Berliner Karate Verbandes!

Unsere herzlichen Glückwünsche gelten dem gesamten ACB-Team!

 

Kathrin Brachwitz

 

14.04.2015     Oster-Trainingslager 2015

In der zweiten Ferienwoche der Osterferien ging es für die Abteilung Karate in das Trainingslager an den Werbellinsee. Dieses Jahr stand hauptsächlich das Thema Prüfungsvorbereitung auf dem Programm.

Nach der Anreise mit dem Bus ging es am Dienstagnachmittag schon los. Kathrin und Heiko gaben das erste Training von Weiß- bis Grüngurt in der Form von Kata und Grundschule (Kihon). Nach dieser Trainingseinheit waren die Blau- bis Schwarzgurte dran. Bei ihnen ging es ebenfalls um Kata und Kihon.

Pünktlich zum Abendessen waren alle im Speisesaal, das heißt frisch geduscht und umgezogen. Wie in jedem Trainingslager durfte am Abend das Werwolfspiel nicht fehlen.

Am Mittwoch wurde um Punkt 6:30 Uhr das Frühjoggen mit Jessica eingeleitet. Die Blau- bis Schwarzgurte trainierten an diesem Tag insgesamt 6 Stunden, 3 am Vormittag und 3 am Nachmittag. Danach waren alle ziemlich fertig. Die anderen Gurte hatten je eine Einheit am Morgen und am Nachmittag.

Am Donnerstag startete das Jogging um 07:00 Uhr. Dementsprechend gab es an diesem Tag mehr Jogger als am Vortag. Wie jedes Jahr gibt es am Donnerstag nur am Vormittag Training. Als erste Einheit waren Weiß- bis Grüngurte dran. Für die restlichen Teilnehmer gab es dieses Jahr ein besonderes Training mit dem besonderen Namen „Blind Date“ mit Helga (unserer blinden Weltmeisterin). Alle Teilnehmer verbanden sich die Augen und waren nun für 1,5 Stunden blind.

Als erstes mussten sich alle in einer Linie aufstellen, was sich als sehr schwierig herausstellte. Aber mit Hilfe der Helfer klappte es dann. Alle fassten sich an der Hand an und jeder Zweite rückte einen Schritt nach vorn. Dann folgten ein paar Grundübungen und die Katas Heian Nidan und Heian Sandan. Anschließend wurden wir in 3 Gruppen eingeteilt.

In diesen Gruppen wurden dann 3 Stationen durchlaufen. Bei der 1. Station sollte man mit Helgas Blindenstock Hindernisse erkennen und darum laufen. Die 2. Station handelte darum, blind die Basketballkörbe zu treffen und Bälle zu fangen. Bei der letzten Station ging es um das Erkennen und Finden von Personen und des Torpfostens anhand von verschiedenen Sensoren (Wärmesensoren um Personen zu finden, Klatschen oder Schnipsen, um den Schall von dem Pfosten zu erkennen).

Dieses „Blind-Date“ hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Am Nachmittag hatten alle frei und wir trafen uns am See, um auf dem Spielplatz zu toben und Eis zu essen.

Am Freitag entfiel das Jogging aufgrund mangelnder Teilnehmer – alle schliefen etwas länger ... 

Nach dem Frühstück fand dann unsere alljährliche Mannschaftsolympiade statt. Es gab 4 Teams mit den Mannschaftsleitern: Jordan, Justus, Nikolas und Jessica. Zu Beginn gab es zum Aufwärmen ein 2-Felder-Ball-Turnier. Im Finale standen dann Team Jessica gegen Team Jordan.

Als Nächstes gab es verschiedene Stationen, an der immer einer aus den Mannschaften antrat. Es gab folgende Stationen: Seilspringen, Schluss-3-Sprung, Medizin-Ball-Weitwurf, Kastenwurf, Sit-Ups, Bankhüpfen und Basketballkorbwerfen. Zuletzt gab es das Staffelspiel. Während die Schiedsrichter zusammenzählten, gab es für alle Athleten ein erfrischendes Eis. Sieger wurde das Team Jordan vor dem Team Jessica.

Am Nachmittag gab es für alle Karatekas noch eine letzte Trainingseinheit.

 

Es war ein super Trainingslager und wir wünschen allen Prüflingen ein gutes Gelingen für ihre Prüfung.

Und: Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

Ein Dankeschön gilt allen Trainern (Heiko, Kathrin, Robert, Jessica, Nikolas) und Helfern (Mirco, Dino, Maika, Denise, Nadine, Nadine S., Oma Feli und Michael)!

 

Jessica Werner

 

14.04.2015     Italienischer Meister Filippo Panetta beim ACB  

In den Osterferien besuchte der italienische Karateka Filippo (2. Dan) unser Kindertraining.  In beiden Kindergruppen zeigte er sein Können. Perfekt beherrscht er Katas in den Stilrichtungen Shito Ryu und Shotokan. Die Katas Annan, Kurunfa und Nipaipo faszinierten uns alle. Beim Duowettbewerb (Klein und Groß laufen gemeinsam Kata) konnte er das Finale gewinnen. Er ist gerade Hamburger Landesmeister geworden und studiert in Schleswig-Holstein Sprachen und Geschichte. Er trainiert seit über 11 Jahren Karate.

Wir freuen uns über diese neue Karatefreundschaft und wünschen ihm für die Deutsche Meisterschaft Ende April viel Erfolg!

 

26.03.2015     Internationaler Elbecup in Hamburg 

Zum Internationalen Elbecup (21.03.2015) reiste die Wettkampfgruppe der Abteilung mit 17 Sportlern und Betreuern nach Hamburg.  Nach einer zünftigen Übernachtung in der Jugendherberge wurde am Samstag auf 3 Matten gekämpft. Über 400 Starterinnen und Starter aus 4 Nationen kämpften um die begehrten Pokale.
Auch bei den Menschen mit Behinderungen (alle Karatekas kämpften in einer Kategorie Kata) gab es ein starkes Teilnehmerfeld für unsere blinde und an MS erkrankte Helga.

Trotz ziemlichen Durcheinanders schafften alle unsere Sportler durch Unterstützung der Betreuer Robert, Olga, Franziska und Kathrin, pünktlich an der richtigen Matte zu stehen. Und unsere Starter konnten mit starken Leistungen überzeugen:
Wir gewannen in 4 Kategorien! Dazu gab es einen Vizecupsieger und zwei dritte Plätze.

Leider gab es keine Trostrunde, denn sonst hätten wir noch mehr Platzierungen erkämpft.
Cupsieger wurden Sarah Schwarz (Mädchen U 11) , Helga Balkie (behinderte Menschen) und das Juniorenteam mit Maxim Kens, Nikolas Schulz und Jordan Hellmich sowie Jessica Werner (U 18).

Eric Schrader (U 14) kam auf Platz 2 und Richard Kuhnert (U 14, ab Blaugurt) sowie Nikolas Schulz (Jugend männlich ab Braungurt) wurden jeweils Dritte.
Für unsere weiteren Starter (Nancy Schwarz, Tobias Balkie, Jonas Scheibe und Maximilian Schade) gab es leider keine Podestplätze.
Ein großes Dankeschön geht an Herrn Schrader, der uns diese tolle Wettkampffahrt finanzierte.

 

10.03.2015     Dojo Takuan auf Silberrang - ein Riesenerfolg für die Abteilung Karate!

 

In der Jahresvereinserfolgswertung des Berliner Karate Verbandes belegte unsere Karateabteilung erstmalig den 2. Platz! In dieser Rankingliste werden alle Wettkämpfe auf internationaler, nationaler und Landesebene der Berliner Vereine gewertet.

Das Dojo konnte diesen Erfolg durch die sportliche Förderung von behinderten Menschen im Karate, mit der Wettkampfförderung von Kindern und Jugendlichen und der kontinuierlichen Trainingsarbeit für die Leistungsklasse erreichen. Ein großes Dankeschön gilt allen Trainern unter der Leitung von Heiko Kuppi und den engagierten Helfern und Eltern unserer Abteilung. Einen Riesenpokal und eine Vereinsprämie des Landesverbandes konnte Abteilungsleiterin Kathrin Brachwitz anlässlich der Berliner Meisterschaft am 8. März entgegen nehmen. Gleichzeitig wurde ihr zur Wiederwahl als Präsidentin des Berliner Karate Verbandes gratuliert.

 
Zur Berliner Meisterschaft der Leistungsklassen und Menschen mit Handicap konnten 3 Berliner Meistertitel gefeiert werden:
 
Helga Balkie (Kategorie sehbehindert/blind), Stefan Heine (geistig beh.) und Josef Rey (mit Celebralparese u. hörgeschädigt).
 
Vizemeisterin in der Leistungsklasse Frauen wurde Nancy Schwarz, Dritter bei den Männern Maximilan Schade.
Tobias Schmid wurde Vizemeister bei den Menschen mit geistiger Behinderung.
Bei den Masters Ü50 Frauen startete Helga Balkie zusätzlich und belegte den 5. Platz.
 
Alle StarterInnen qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften Ende April in Aschaffenburg. Herzlichen Glückwunsch!
 

23.02.2015     Helga Balkie bei Sportlerehrung Marzahn-Hellersdorfs 2014 auf dem 2. Platz

 

Am 13.02.2015 ehrten Bezirksamt und Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorfs die besten Sportler des Jahres 2014 in 8 Kategorien. Die Ehrung nahm LSB-Vizepräsidentin Gabriele Wrede vor.

Unsere blinde Weltmeisterin Helga Balkie belegte bei den Senioren einen äußerst achtbaren 2. Platz.

Moderator Jens Garling bat Helga während der Ehrung um ein kurzes Statement.

Herzlichen Glückwunsch an Helga und "Danke!" an alle, die für sie stimmten.

21.02.2015     Gute Plätze bei den Berlin Open

 

Bei den am 21. Februar in der Schöneberger Sporthalle stattgefunden Berlin Open des Berliner Karate Verbandes konnten einige Achtungserfolge erzielt werden. Bei dem Starterfeld von 500 Teilnehmern aus 23 Nationen belegten einige Wettkämpferinnen und Wettkämpfer unserer Abteilung Platzierungen im Vorderfeld:

1. Platz Helga Balkie (blind Athletes) und 2. Platz Ü 50 Frauen Masters

1. Platz Kata Team Junioren Jordan Hellmich, Maximilian Kens und Nikolas Schulz (im Finale bezwangen sie das russische Team !)

2. Platz Kata Schüler Richard Kuhnert (für den Verein seines Papas in Sachsen angetreten)

3. Platz Kata Team Schüler Richard Kuhnert, Eric Schrader und Jonas Scheibe

3. Platz Kata Junioren männlich Maximilian Kens (er wurde erst vom Deutschen Meister bezwungen)

3. Platz Kata Jugend männlich Nikolas Schulz

Für den ACB starteten weiterhin Jessica Werner, Nancy Schwarz, Maximilian Schade und Tobias Balkie.

Dank gilt unserem Betreuerteam mit Robert, Franziska, Maika und den mitgereisten Eltern für ihre Unterstützung!

Kathrin Brachwitz