Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Leichtathletik - Deutsche Meisterschaften der U18 und U23

08. 07. 2024

Leichtathletik - Silber für Lena und Denyo

Bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U18 und U23 vom 05.07.-07.07.2024 in Mönchengladbach gab es Medaillen für den AC BERLIN. 

Denyo Schluckwerder (U23) gewann im Dreisprung mit 15,21 m Silber. Im internen Teamduell seiner Trainingsgruppen-Kontrahenten hatte Yatiri Lopez-Schuster mit 14,85 m als Fünfter knapp die Nase vor Milan Klosowski (Sechster mit 14,85 m) vorn. Yatiri hatte den besseren 2. Versuch. Komplettiert wurde das sehr gute Ergebnis durch den 10. Platz von Florian Bernert, der 13,97 m weit sprang.

 

Lena Leege (U23) musste im Halbfinale des 400 m-Hürdenlaufs am ersten Wettkampftag nach der sechsten Hürde verletzungsbedingt aufgeben. Dennoch trat sie am 2. Tag zum 400 m-Vorlauf an und qualifizierte sich als Zweite mit 56,02 s sicher für das Finale. Am dritten Wettkampftag gewann sie mit einer unglaublich kämpferischen Leistung souverän in 54,38 s Silber.

 

Emma Goretzka (U18) belegte im 100 m-Sprint-Finale in 11,98 s einen sehr guten 5. Platz.

Zwei Nachwuchsprinter qualifizierten sich für das Halbfinale des 110 m-Hürdenlaufs der U18. Friedrich Holtz stürzte leider im 1. Halbfinale. Ravi Suplitt kam nach 14,39 s in persönlicher Bestzeit als Vierter ins Ziel. Leider verfehlte er mit der neuntbesten Zeit denkbar knapp das Finale.

Die 4 x 100 m-Staffel der weiblichen U18 (Emma Goretzka, Alicia Fundi, Sophie Greulich und Leonie Meyer) wurde Zweite in ihrem Zeitlauf (48,18 s) und rangierte sich im Endklassement auf Rang Neun ein. Die Jungen der 4 x 100 m-Staffel der U18 (Bruno Falk, Ravi Suplitt, Hannes Schade und Friedrich Holtz) erliefen sich Rang 16. In ihrem Zeitlauf wurden sie Sechste in 44,07 s.

 

Das Trainerteam Sandra und Lutz Kramer war mit den Ergebnissen zufrieden, freute sich über die Medaillen und weiteren guten Platzierungen. 

Es ist nicht selbstverständlich, immer mit Medaillen im Gepäck nach Hause zu kommen. Das zeigten die Verletzung von Lena und der Sturz von Friedrich. 

Hinter diesen Ergebnissen bei dieser DM steckt ein Jahr harter Arbeit, um zum Saisonhöhepunkt beste Leistungen zu erzielen.

 

Herzliche Gratulation an alle Sportlerinnen und Sportler sowie das Trainerteam zu den Medaillen und Platzierungen!

 

Doris Nabrowsky