HELLERSDORFER                                                       E. V.

ATHLETIK-CLUB BERLIN

SPORT

                OHNE

                            ENDE ...

11.06.2024     Samboka des AC BERLIN erfolgreich in Lüneburg
Am 8. Juni fand in Lüneburg eines der größten internationalen SAMBO-Turniere in Deutschland statt:
Der Internationale Lüneburger Cup 2024.
16 Teams (170 Sportler) aus Deutschland, Usbekistan, Moldawien, Litauen, England und der Ukraine nahmen teil.
Die Athleten des AC BERLIN gewannen den ersten Platz in der Teamwertung (7 Gold-, 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen).
Außerdem ging der Preis für die beste Technik an den ACB-Samboka Denis Kirpichenko.
 
Herzliche Glückwünsche an alle zu diesen tollen Erfolgen!

29.05.2024     Sambo-Erfolge bei den Brüssel Open
Samboka des AC BERLIN traten erfolgreich beim Brüssel-Open-Turnier in Belgien am 26.05.2024 an.
Goldmedaillen in ihren Kategorien gewannen:
Nazar Hrygorenko Erwachsene -88 kg, Denis Kirpichenko Erwachsene -71 kg.
Aleksandr Velcev U14 – 71 kg, Karina Baluev WU14 – 45 kg, Catalin Croitor U14 – 45 kg.
Camelia Velcev WU10 - 45 kg, David Bodrug U10 -54 kg
Maxim Belozerow gewann Bronze in der Kategorie Erwachsene -64 kg
Herzlichen Glückwunsch an alle zu ihren Erfolgen!

27.05.2024     Deutsche Pokalmeisterschaften 2024

Auch dieses Jahr nahm Michael Löb (-81 kg) bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Maintal teil.

Nach 5 Siegen konnte er erneut mit der Goldmedaille und als Deutscher Pokalmeister nach Hause gehen.

Herzlichen Glückwunsch!

11.05.2024     Zwei Mias in Erfurt

Beim Messe Cup der U16 in Erfurt zeigten sich unsere beiden Mias von einer sehr kämpferischen Seite.

Mit 24 bzw. 34 Teilnehmerinnen in der Gewichtsklasse musste man sich ganz schön durchkämpfen.

Mia G. (-57 kg) verlor in der Hauptrunde gegen die spätere Zweitplatzierte.

Nach insgesamt 7 Kämpfen konnte sie die Bronzemedaille in Empfang nehmen!

 

Mia K. (-63 kg) verlor ihren Auftaktkampf gegen eine Starterin aus Tschechien und verletzte sich am Ellenbogen.

Dennoch kämpfte sie energisch weiter.

Im Kampf um Platz 3 musste sie abermals gegen die Tschechin ran.

Dieses Mal sah es besser aus, aber eine Unachtsamkeit verhagelte ihr den 3. Platz.

Fünfter Platz für Mia K. nach 5 Kämpfen.

Herzlichen Glückwunsch. ihr beiden, und weiter so!

 

03.05.2024     Sparkassen Cup in Strausberg

Beim 22. Sparkassen-Cup starteten am vergangenen Wochenende viele unserer Judoka in fast allen Altersklassen.
Es war wieder ein gut organisiertes Turnier, in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre.
Unsere Judokas haben stark gekämpft und konnten auch einige gute Plätze belegen:
U09/U11:  Jaroslaw, Charlotte, Justus, Moritz und Pauline belegten jeweils 3. Plätze.
                Kate, Deen, Jasmin, Sophia, Lasse und Alex wurden am Ende jeweils Zweite
          und Aidar stand nach tollen Kämpfen sogar ganz oben auf Platz Eins.
 
U15/U18:  Sören und Eric erkämpften 3. Plätze, Natan war nicht zu schlagen und wurde Erster!
 
Herzliche Glückwünsche an alle Platzierten und ihre Trainer!

27.04.2024     Bundessichtungsturnier in Düsseldorf

Mia K. und Mia G. waren Teil der Berlin-Auswahl am 20.04.2024. 
Mia K. verletzte sich gleich im ersten Kampf am Knie und schied leider aus.
Das Knie von Mia G. hingegen hatte gerade eine Verletzungspause hinter sich, so dass dieser Wettkampf als Wiedereinstieg sehr gut gelang.
In einer Gewichtsklasse startete Mia mit 5 von 6 gewonnenen Kämpfen wieder toll ins Wettkampfgeschehen.
Dabei variierte sie oft und kämpfte sehr flexibel.
Am Ende ein verdienter 3. Platz nach Verletzungspause und in neuer Gewichtsklasse!
Herzlichen Glückwunsch!

27.04.2024     Judo:  Offene Spandauer Meisterschaften

Am Samstag, 20.04.2024, trat der AC BERLIN mit einigen Teilnehmern (U10/U12) bei den "Offenen Spandauer Meisterschaften" an. Für Speis und Trank war vor Ort gut gesorgt.
Der Wettkampf war gut besucht, sodass unsere Judoka ordentlich kämpfen mussten.
Die Ergebnisse waren ganz ordentlich und geben genug Ansätze für das weitere Training.
Lotte wurde Dritte, ebenso Jasmin. Alex wurde Fünfter.
Aidar und Deen konnten sich leider nicht platzieren.

04.04.2024     Nachlese aus Greifswald, Bremen und Bad Blankenburg

Am 22. und 23. März war viel los in Judo-Deutschland. Während in Greifswald der Nachwuchs bis zur U18 beim Hanse-Cup antrat, kämpften auf internationalem Parkett die U18 und U21 in Bremen (Jungen) und Bad Blankenburg (Mädchen).

Leider musste Mia G. verletzungsbedingt ihre Teilnahme im thüringischen Bad Blankenburg absagen.

 

Doch Mia K. trat in Greifswald an. Die ersten 2 Kämpfe konnte Mia innerhalb der 1. Minute souverän für sich entscheiden.

Der 3. Kampf war dann tatsächlich schon das Finale, in dem Mia nach einem Waza Ari-Rückstand mehrfach versuchte,

das Blatt noch zu wenden. Leider gelang es ihr nicht. Aber immerhin ein guter 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Natan fuhr mit der Verbandsauswahl nach Bremen.

Das international stark besetzte Turnier (Kämpfer aus über 25 Nationen, u. a. mit Japan, Brasilien, Aserbaidschan) ist ein Kampffeld für zukünftige Olympioniken.

Natan musste allerdings bereits im 1. Kampf eine Niederlage einstecken und schied damit aus dem Wettbewerb aus.

Da wird zukünftig noch mehr drin sein.

Das anschließende Trainingscamp mit vielen erfahrenen Judoka sollte Natan weiter voranbringen.

 

Auch unsere Kampfrichter Caro und Thomas waren unterwegs: Caro in Thüringen und Thomas in Bremen.

Beide hatte tolle Kämpfe auf hohem Niveau zu leiten.

 

04.04.2024     Training mit Prominenz

Zum Ferientraining am vergangenen Mittwoch besuchte uns Stefan Bley, Bezirksstadtrat von Marzahn-Hellersdorf für Schule, Sport, Weiterbildung, Kultur und Facility Management.

Seine letzte Judo-Einheit ist schon fast 30 Jahre her.

Damals trainierte er in Frankfurt/Oder mit so einigen "Größen" der Judo-Welt.

Trotz dieser langen Pause ließ er es sich nicht nehmen, das Mattengefühl wieder aufzunehmen.

Unversehrt wird er dennoch danach auch wieder seinem Beruf nachgehen können und uns hoffentlich bald wieder beehren.

06.03.2024     SAMBO erfolgreich in den Niederlanden
Vom 1. bis 3. März nahmen Sambokas des AC BERLIN am großen internationalen SAMBO-Ringerturnier "DSI Dutch Open SAMBO 2024"in der Stadt Dalfsen (Niederlande) teil.
Etwa 300 Athleten aus 16 Ländern waren am Start.
Goldmedaillen errangen:  Karina Baluev, David Bodrug und Nazar Hryhorenko.
Silber erhielt Artiom Chistol und Bronze ging an Alexander Velchev und Catalin Croitor.
Herzlichen Glückwunsch an alle zu ihren Erfolgen!
Nun wird sich auf neue Turniere vorbereitet: Offene Belgische Meisterschaften und Grand Prix Paris.

05.03.2024     Erfolge bei der DM U18

Zur Deutschen Einzelmeisterschaft der U18 qualifizierten sich im Vorfeld Leon Kuhn (+90 kg), Mia Loreen Gottschalk (-52 kg) und Clara Kuke (-63 kg). Das war schon eine Super-Leistung aller Drei.

Leon startete am Samstag in Leipzig als Erster. Manchmal ist das Los entscheidend für den Verlauf.

Aber auch das muss gelöst werden. So hatte Leon gleich im ersten Kampf den späteren Deutschen Meister als Gegner.

Diesen Kampf verlor er mit einer Würge. Somit ging es in die Trostrunde. Dort gewann Leon 3 Kämpfe hintereinander.

Sehr beeindruckend dabei seine Fußfeger. Leider verletzte sich Leon im 2. Kampf am Rücken, so dass er danach etwas gehändicapt war.

Der Kampf um den Einzug ins "Kleine Finale" war sehr spannend. Sowohl Leon als auch sein Gegner (der spätere Bronzemedaillengewinner) hatten eine Wertung auf der Anzeigetafel. In den letzten 10 Sekunden nutzte dieser einen Angriffsfehler von Leon und holte sich den Sieg. Damit Platz 7 für Leon!

 

Mia und Clara kämpften am Sonntag. Nach jeweils 3 Kämpfen standen beide im Halbfinale.

Clara besiegte im 2. Kampf die heimliche Favouritin der Gewichtsklasse -63 kg.

Mia stand im Halbfinale der erfahrenen Klara Erten gegenüber und Clara hatte es mit der erfahrenen Hana Bölcskei zu tun. Während Clara eine Waza Ari Führung von Hana zu einem Sieg für sich umdrehen konnte, musste sich Mia ihrer Gegnerin geschlagen geben. Nun kämpften Clara also im Finale und Mia im "Kleinen Finale".

Am Ende konnte Mia die Bronzemedaille und Clara die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Alle Judoka des AC BERLIN sind stolz auf euch! Ihr habt den Verein und Berlin super vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Thomas Jüttner

19.02.2024     Nordostdeutsche Meisterschaften der U18 und U21 in Strausberg

Am Samstag, 17.02.2024, traten unsere 6 qualifizierten U18-Sportler voller Energie bei den NODEM in Strausberg an.

Am Ende qualifizierten sich 3 Judoka weiter zur Deutschen Einzelmeisterschaft in Leipzig am 2. und 3. März 2024.

Nordostdeutsche Titelträger wurden Clara und Mia. Leon wurde Zweiter.

 

Natan erkämpfte Platz 5 und Benjamin Platz 9, Mia K. wurde Elfte.

 

In den U21-Altersklassen gab es folgende Endstände: Nordostdeutsche Meisterin wurde Alizee Lemke!

Stephan kam auf Platz 5 ein, Valentin auf 7 und Maxim auf Platz 11.

Herzliche Glückwünsche allen Aktiven und ihren Trainern!

 

2. Tag: U15

Nach den gestrigen Wettkämpfen (U18 und U21) folgten heute die NODEM der U15.

Dafür hatte sich Jeremy Hennig qualifiziert.

In der Gewichtsklasse -55 kg erkämpfte er sich 3 tolle Siege.

Im Finale hatte er dann leider das Nachsehen gegen den Berliner Labetzki. Aber immerhin: Eine verdiente Silbermedaille!

Herzlichen Glückwunsch!

08.02.2024     Offene Berliner Kata-Meisterschaften

Am 03.02.2024 fanden die offenen Berliner Kata-Meisterschaften beim ausrichtenden SC Charis 02 statt.

Dort stellte sich nach langer Zeit mal wieder ein Paar für die Nage No Kata: Steven Greiner mit Marco Rost.

Sie haben sich intensiv darauf vorbereitet, waren aber ebenso nervös.

Am Ende sammelten sie Erfahrungen und wissen, woran man arbeiten muss.

Respekt aber, dass sie sich diesem Wettbewerb gestellt haben.

 

Routinier Olaf Strosche konnte sich seine Kata erfolgreich für seine nächste Dan-Prüfung anerkennen lassen.

Mit 65% ging er mit einem sehr guten Ergebnis von der Matte.

Herzlichen Glückwunsch!

06.02.2024     Natans erstes U21-Turnier
Am Samstag (03.02.) fand in Strausberg das traditionelle Bundessichtungsturnier der männlichen U21 statt.
Natan wurde vom JVB dazu nominiert und startete somit als jüngster zugelassener Jahrgang in der Gewichtsklasse -55 kg.
Seine Aufgabe war, zu kämpfen und zu probieren.
Erfahrungen sammelte er reichlich, am Ende konnte er sogar noch einen Sieg für sich verbuchen und Platz 3 belegen.
Herzlichen Glückwunsch!

29.01.2024     Turnier in Strausberg
Am Wochenende besuchten unsere U09 und U11 das gut organisierte Turnier des KSC Strausberg.
Für vier unserer Judoka war das der erste Wettkampf überhaupt und somit war die Aufregung groß.
Kate zum Beispiel, für die das der erste Wettkampf war, hat in den Kampfpausen super zugehört und genau das umgesetzt, was Trainer Alex ihr geraten hatte und somit den 3. Kampf ihres ersten Wettkampfs gewonnen.
Eine gelungene und starke Leistung von allen! Und ein Dank an Trainer Alex und Trainerin Katha.
U11: 🥇Aidar, 🥈Lotte, 🥈Sascha, 🥉Edgar, 🥉Jonas, 🥉Kate
U09: 🥇Yan, 🥉Justus, 🥉Moritz
Herzlichen Glückwunsch den Athleten und Trainern!

23.01.2024     Berliner Einzelmeisterschaften der U18 und U21
Am Sonntag (21.01.2024) stellten sich 12 Athletinnen und Athleten den meisterlichen Herausforderungen.
Im Sportforum Hohenschönhausen wurde es dann ein tolles Ergebnis für den AC BERLIN:
 
Berliner Meister:  Mia Gottschalk U18 -52 kg, Clara Kuke U18 -63 kg, Leon Kuhn U18 +90 kg
 
Vizemeister:  Mia Kopsch U18 -63 kg, Alizee Lemke U21 -78 kg, 
 
Bronzemedaillen:  Natan Reimann Paulus U18 -55 kg, Valentin Dietz U21 -81 kg, Arthur Kelbert U21 -100 kg
 
Herzlichen Glückwünsche gehen an alle Medaillengewinner!

23.01.2024     Jeremy qualifiziert für die U15-NODEM
Mit 2 Siegen und einer Niederlage sicherte sich Jeremy am Sonnabend (20.01.) bei den Berliner Einzelmeisterschaften der U15 -60 kg mit einem 3. Platz die Qualifikation zur Nordostdeutschen Einzelmeisterschaft.
 

AC BERLIN - START 0